Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Teamverstärkung gesucht

InstagramRSSPrint

Kreispfarrstelle für die Arbeit mit Jugendlichen zu besetzen

Die Kreispfarrstelle für Jugendarbeit im Kirchenkreis Steglitz ist ab 1. Mai 2019 für die Dauer von sechs Jahren mit 75% Dienstumfang zu besetzen. Der Dienstumfang kann durch die Erteilung von Religionsunterricht auf 100% erweitert werden.

Die Stelle wurde als Ergebnis einer Querschnittsvisitation neu eingerichtet. Ihr Auftrag ist die Beratung, Begleitung und Koordinierung der Arbeit mit Konfirmanden und Jugendlichen im Kirchenkreis Steglitz. In den in drei Regionen zusammenarbeitenden 14 Kirchengemeinden des Kirchenkreises sind acht hauptamtliche Jugendmitarbeiterinnen und –mitarbeiter tätig, dazu eine Vielzahl geringfügig Beschäftigter und ehrenamtlich Mitarbeitender.
Der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird ein Team aus drei gemeindlichen Mitarbeitenden zur Seite stehen, die mit je 25% DU Schwerpunkte des Arbeitsfeldes weiterentwickeln. Zugleich vernetzen sie die Arbeit mit Konfirmanden und Jugendlichen in den drei Regionen des Kirchenkreises. Die Erprobung und Entwicklung dieser neuen teamorientierten Struktur gehört zu den reizvollen Aufgaben der Stelle.

Die Stelle umfasst vier Aufgabenschwerpunkte:

  1. Stärkung der spirituellen und geistlichen Dimensionen der Angebote für Jugendliche:
    Die kreiskirchliche Pfarrstelle unterstützt eine an den Bedürfnissen und Interessen Jugendlicher orientierte Jugendarbeit. Sie stärkt künstlerisch-kreative Anknüpfungspunkte. Sie gibt Impulse für spirituelle und geistliche Angebote.

  2. Begleitung, Unterstützung und Qualifizierung der Mitarbeitenden:
    Die kreiskirchliche Pfarrstelle begleitet die Mitarbeitenden fachlich und sorgt für ihre Qualifizierung. Sie fördert die Zusammenarbeit im Kirchenkreis und die Vernetzung im Bezirk und zur Landeskirche. Sie berät die Gemeinden, z.B. bei der Erarbeitung von Konzepten und bei Stellenbesetzungen. Sie sorgt für die Weiterentwicklung der Jugendleiterausbildung im Kirchenkreis

  3. Impulse für die Weiterentwicklung der Konfirmandenarbeit und für die Teamer-Ausbildung:
    Die kreiskirchliche Pfarrstelle zeigt in Zusammenarbeit mit den Gemeindepfarrerinnen und Gemeindepfarrern und Mitarbeitenden in der Arbeit mit Jugendlichen verschiedene Modelle der Arbeit mit Konfirmanden auf und vermittelt und reflektiert sie. Sie entwickelt die Ausbildung von Teamern weiter.

  4. Vernetzung der kirchlichen Jugendarbeit im Umfeld der Gemeinden und im Bezirk:
    Die kreiskirchliche Pfarrstelle stärkt die Wahrnehmung unterschiedlicher Jugendmilieus. Sie unterstützt entsprechende Projekte der offenen Jugendarbeit. Sie initiiert Veranstaltungen und Reisen, deren inhaltliche und pädagogische Konzepte integrierend und vernetzend wirken.


Der Kirchenkreis Steglitz erwartet:

  • Ordinierte Gemeindepädagogin oder ordinierter Gemeindepädagoge, Diakonin oder Diakon, Pfarrerin oder Pfarrer
  • Erfahrungen und besonderes pädagogisches Gespür in der Arbeit mit jungen Menschen
  • Bereitschaft zur Übernahme administrativer Aufgaben
  • Kenntnisse der Jugendkultur in verschiedenen Milieus
  • Freude an teamorientierten Arbeiten
  • Versierter Umgang mit neuen Medien


Der Kirchenkreis Steglitz bietet:

  • Klare Organisationsstrukturen
  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit anspruchsvollem eigenen Gestaltungs- und Erprobungsspielraum
  • Flexible Arbeitszeit
  • Zusammenwirken mit einem Team von Mitarbeitenden, das offen ist für die Erprobung neuer Ideen und die Entwicklung neuer Arbeitsweisen
  • Ansätze für eine Arbeitsteilung in Form von inhaltlichen Schwerpunkten, die regional übergreifend verfolgt werden
  • Unterstützung und Begleitung durch den Kreiskirchenrat
  • Einbindung in das Team der kreiskirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Gegebenenfalls Unterstützung bei der Suche nach geeignetem Wohnraum


Bei Interesse wenden Sie sich gerne an Superintendent Thomas Seibt:

Telefon: 030/83909220, E-Mail: superintendent(at)kirchenkreis-steglitz.de

Bewerbungen werden bis zum 15.4.2019 erbeten an das Konsistorium, Referat 3.1, Georgenkirchstraße 69, 10249 Berlin

Letzte Änderung am: 14.03.2019