www.kirchenkreis-steglitz.de: Newsmeldungen https://www.kirchenkreis-steglitz.de/ Newsmeldungen de www.kirchenkreis-steglitz.de: Newsmeldungen https://www.kirchenkreis-steglitz.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.kirchenkreis-steglitz.de/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 18 Apr 2019 11:59:00 +0200 Erwachsen Glauben https://www.kirchenkreis-steglitz.de//wer-wir-sind/kirchenkreis/kreissynode/fruehjahrssynode-2019.html Meldungen Thu, 18 Apr 2019 11:59:00 +0200 Haltung zeigen http://https://www.ekbo.de/themen/detail/nachricht/synoden-impulspapier-haltung-zeigen.html Meldungen Tue, 16 Apr 2019 12:00:00 +0200 Kindertagesstätte Patmos in Steglitz sucht Erzieher (m/w/d) ab sofort http://t3://file?uid=92211 Kitas Stellenanzeigen Fri, 29 Mar 2019 10:09:18 +0100 Ab 1. Mai: Erzieherin (m/w/d) für Krippenbereich der Kita Lindenhof gesucht http://t3://file?uid=92187 Kitas Stellenanzeigen Thu, 28 Mar 2019 14:36:39 +0100 Kita Lindenhof in Lichterfelde sucht Erzieherin (m/w/d) ab sofort http://t3://file?uid=92202 Kitas Stellenanzeigen Thu, 28 Mar 2019 14:31:32 +0100 Bonbontag https://www.kirchenkreis-steglitz.de//news-detail/nachricht/bonbontag.html Der Bonbontag – was ist das eigentlich und was macht man da? Es ist doch eigentlich Fastenzeit, warum gerade jetzt was Süßes? Werden wir ganz neue Geschmacksrichtungen kreieren? Oder werden wir neue umweltfreundlichere Verpackungen für Bonbons entwerfen? Klingt alles nach tollen Ideen dachte ich mir. Vorab waren lediglich Ort, Zeit und Infos zu verschiedenen Workshops bekannt gegeben. Das hielt mich aber keinesfalls davon ab, mich einfach überraschen zu lassen und gespannt zu sein, was kommt.

Das haben sich wohl auch noch einige andere neben mir überlegt: Über 90 Jugendliche ehrenamtliche Teamer/innen aus den verschiedensten Gemeinden aus Steglitz-Zehlendorf meldeten sich an.
Los ging es am besagten Freitag um 17 Uhr in der Paulus-Gemeinde am Hindenburgdamm. Natürlich wollte ich gerne sofort wissen, warum der Bonbontag denn nun Bonbontag heißt, aber ich bekam nur die Antwort: Wart‘s ab, du wirst schon sehen!“ Denn, wie schnell deutlich wurde, war das Motto des Tages „Wie süß von Dir bzw. von Mir.“ Und dieser Tag sollte ein SchulungsBonbon für uns Aktive sein und zugleich der Auftakt zu einem kirchenkreisweiten Teamerschulungsmodells.

In der Andacht zu Beginn sollten wir uns ein paar Minuten auf die Dinge und Aktivitäten besinnen, die in unserem Leben eine wichtige Rolle spielen und die uns gut tun. Hobbies, Familie, Freunde und Freizeit …. Ich fand diesen persönlichen Impuls sehr interessant und wertvoll und mir wurde bewusst, dass die noch so kleinsten Kleinigkeiten im Leben eine enorm wichtige Funktion einnehmen und mein Leben positiv beeinflussen, auch wenn man es manchmal nicht aktiv wahrnimmt. Es ist also wichtig, sich gegenüber neuen Einflüssen und Impulsen offen zu zeigen und diese anzunehmen, auch wenn der erste Eindruck vielleicht etwas anderes hinterlässt.

Der Nachmittag hielt nun für jeden die Möglichkeit offen, an zwei verschiedenen Workshops teilzunehmen und auf diese Weise mal eine ganz andere Seite von sich selbst kennenzulernen. Egal, ob beim gemeinsamen Singen der neuen Lieder aus dem Kirchenkreisjugendliederheft, Godly play, beim Improtheater oder beim Kennenlernen von ganz neuen Spielen für den Konfi-Unterricht. Die Workshops waren wirklich sehr vielseitig und anregend gestaltet. Einige vielleicht auch etwas außergewöhnlich, Themen und Inhalte, die man vorher noch nicht kannte, aber genau das war ja auch der Hintergedanke dabei. Scrapbooking, eine Art Tagebuch für Erinnerungen, zum Gestalten mit Fotos und zum Niederschreiben von Gedanken. Oder dem Entwerfen von biblischen Geschichten als Comic, genannt Grasroad Comics. Ich denke es war für jeden etwas dabei und wenn nicht, dann boten die Workshops auf jeden Fall die Chance, mal etwas vorher nie Beachtetes oder Unerforschtes zu entdecken oder Neues auszuprobieren.

Nach den Workshops folgte ein gemeinsames Abendessen im großen Saal der Paulus-Gemeinde. Ein riesiges Buffet mit Würstchen, Suppe, Obst, Brot, Gemüse und allem was das Herz begehrt – natürlich gab's auch Süßigkeiten, vor allem Bonbons. Anschließend ging es zur abschließenden Aftershow-Party in den Jugendkeller. Bei Musik, Getränken und ausgelassener Stimmung ließen wir einen wirklich sehr gelungenen Tag ausklingen.
Was mir an diesem Tag in Erinnerung geblieben ist, dass von Anfang an bis zum Schluss, egal, ob in großer Runde oder in Kleingruppenarbeit, eine gemeinschaftliche, lebendige Stimmung durchweg vorhanden war. Es ist egal, ob du aus Johannes oder Paulus kommst, es ist egal, ob du im vergangenen September konfirmiert wurdest und jetzt seit einem halben Jahr Teamer bist oder bereits seit 6 Jahren. Was uns verbindet ist, dass wir alle TEAMER sind und gerne aus jeder Situation, was Süßes machen.

Svea von Popowski

]]>
Jugendliche Wed, 27 Mar 2019 12:06:11 +0100
Gedenkfeier am Tag der Befreiung https://www.kirchenkreis-steglitz.de//news-detail/nachricht/gedenkfeier-am-tag-der-befreiung.html Am Mittwoch, dem 8. Mai 2019 um 11 Uhr findet die jährliche Gedenkfeier der Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V. (IKZ) an der „Säule der Gefangenen“ statt (Wismarer Str. 26-36, 12207 Berlin). Als Rednerinnen werden Petra Pau, Vizepräsidentin des Bundestages, und Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO ), erwartet.

Nach der Feier sind Interessierte und Engagierte in das Gemeindehaus der Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf eingeladen. Sie können sich dort austauschen, über die Arbeit der IKZ informieren und die Feier bei einer Tasse Kaffee ausklingen lassen. Bei diesem Treffen informiert die IKZ auch über ihre aktuelle Smartphone-App zu den Außenlagern des KZ-Sachsenhausen in Berlin sowie den aktuellen Stand bei der Entstehung eines Lern- und Gedenkortes am Standort des ehemaligen Stalag III D in Lichterfelde-Süd.

Feier und Säule erinnern an das Außenlager Lichterfelde, in dem in den Jahren 1942 bis 1945 KZ-Häftlinge aus Sachsenhausen gefangen gehalten wurden, um an vielen Orten in Berlin Zwangsarbeit im Auftrag der SS zu leisten. Die IKZ hält Kontakt zu noch lebenden ehemaligen Häftlingen, die inzwischen aber  hochbetagt und nicht mehr reisefähig sind. Die Initiative organisiert jährlich am 8. Mai eine Gedenkfeier.

]]>
Erinnerungskultur Mon, 25 Mar 2019 12:40:06 +0100
Das Kamishibai oder wie Kinder Erzähler werden https://www.kirchenkreis-steglitz.de//news-detail/nachricht/das-kamishibai-oder-wie-kinder-erzaehler-werden.html Am Mittwoch, 20. März 2019 waren Erzieherinnen und Erzieher zu einem außergewöhnlichen Workshop unter der Leitung von Gabriele Faupel und ihrem Team von der vorschulischen Sprachberatung für Steglitz-Zehlendorf eingeladen: Einen Tag erlebten sie die Faszination des „Kamishibai“: eine Methode, mit der Kinder zum Erzählen angeregt werden.

„Wer vom Kamishibai erzählt, hört oft erst einmal die Frage: Was ist denn das? Und wer mit dem Kamishibai erzählt, erlebt häufig etwas Wunderbares: staunende Zuschauer, lebendige Dialoge, Lust auf Geschichten und Bilder“, sagt Gabriele Faupel, Koordinatorin der Sprachberatung. Sie ist selbst immer wieder begeistert vom Konzept des Kamishibai.

Am Vormittag des Workshops nahm Faupel die Erzieherinnen und Erzieher mit in ein winterliches Märchen. Im Mittelpunkt standen dabei Rituale und Methoden, um Kinder zum Sprechen und Erzählen anzuregen. Die Teilnehmenden lernten, mit welchen sprachlichen und gestalterischen Mitteln das Kamishibai in der Kita eingesetzt werden kann. Am Nachmittag erprobten Faupel und ihr Team anhand von Reihengeschichten vielfältige Umsetzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten mit den Teilnehmenden.

„Wir freuen uns, dass wir den pädagogischen Fachkräften der evangelischen Kitas in Steglitz endlich wieder diesen beliebten Workshop anbieten können“, sagt Anna Bökenkamp, Kita-Fachberaterin im Ev. Kirchenkreis Steglitz. Der Workshop fand in der Ev. Markus-Kita statt, wo die Teilnehmenden mit Essen und Getränken durch die hauseigene Küche der Kindertagesstätte versorgt wurden.

]]>
Kitas Wed, 20 Mar 2019 16:31:58 +0100
Pessach und Ostern - Feste der Religionen begegnen sich http://https://www.kirchenkreis-steglitz.de/no_cache/detailansicht-termine/migration-integration.html?tx_evangtermine_list%5BID%5D=244433&tx_evangtermine_list%5Baction%5D=show&tx_evangtermine_list%5Bcontroller%5D=Eventcontainer Migration-Integration Thu, 14 Mar 2019 15:19:02 +0100 Zukunft Kita https://www.kirchenkreis-steglitz.de//news-detail/nachricht/zukunft-kita.html Am Montag, dem 11. März 2019 fand die Berufsmesse „Zukunft Kita“ zum zweiten Mal im Rathaus Zehlendorf statt. Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf und wortlaut Sprachwerkstatt UG waren Projektträgerin und Organisatorin der Messe. Die Veranstaltung richtete sich an Arbeitssuchende und Nichterwerbstätige aus Berlin.

Die Berufsmesse gab Interessierten einen Einblick in das Berufsfeld Kita und Tipps rund um Voraussetzungen, Ausbildungsmodelle, Qualifizierungsmöglichkeiten und Bewerbungen. „Wir benötigen weitere pädagogische Fachkräfte, um die hohe Qualität in unseren evangelischen Kindertagesstätten aufrechtzuerhalten“, sagen Anna Bökenkamp und Karin Pfingsten, beide Kita-Fachberaterinnen der Ev. Kirchenkreise in Steglitz und Zehlendorf. Unterstützt von den Kita-Leiterinnen Silke Glückstein und Andrea Ecknigk wollen sie gemeinsam für die Arbeit in evangelischen Kindertagesstätten im Südwesten Berlins werben: Neben der Vergütung nach TV-EKBO mit Sonderzahlungen, einem umfassenden Einarbeitungskonzept und Betrieblichem Gesundheitsmanagement gehören auch hauseigene Küchen zum Angebot. Diese wiederum wurden von zwei Kita-Küchenchefs repräsentiert. "Als Koch in einer Kita zu arbeiten macht Spaß und ist kein Vergleich zum herkömmlichen Gastro-Betrieb", sagt Daniel Foddis, Küchenchef der Kita Südende.

Zu den weiteren Ausstellern der Messe gehörten die Evangelische Hochschule Berlin und die Agentur für Arbeit. Das Projekt „Zukunft Kita“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

]]>
Kitas Mon, 11 Mar 2019 11:39:41 +0100