Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Soziales Miteinander im Blick

Diakonie-Gottesdienst mit Gästen in Lukas am 25. September um 11 Uhr


Von Mutter Teresa zur Diakonischen Gemeinschaft Zehlendorf: Am Sonntag, dem 25. September um 11 Uhr feiert die Lukas-Gemeinde einen Diakonie-Gottesdienst. Als Gast berichtet Schwester Oberin Constanze Schlecht über ihre diakonische Gemeinschaft in Zehlendorf und deren Aufgabenbereiche.

»Türen öffnen« ist das vom Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) für den Monat der Diakonie ausgebenen Motto. Es fordert, den Blick auf das soziale Miteinander, insbesondere auf Menschen zu richten, die Unterstützung benötigen. 

Für christliche Nächstenliebe gibt es Vorbilder: Mutter Teresa etwa. Die Ordensschwester, die sich in Kalkutta aufopfernd um Kranke, Bedürftige und Menschen auf der Straße kümmerte, starb vor 25 Jahren. Mit ihrem caritativen Einsatz gehört sie zu den wichtigsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Im ihrerseits gegründeten Orden arbeiten heute fast 5.000 Menschen in über 700 Häusern.

Pfarrerin Andrea Köppen und der Diakonie-Beauftragte der Gemeinde, Thomas Kehl, gestalten den Gottesdienst am 25. September gemeinsam.