Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Muslimische Mode

07.10.2020

Veranstaltung am 14. September 2020 in der Johann-Sebastian-Bach-Gemeinde

Während die Kopftuchdebatte in Deutschland immer neue Facetten erhält, breitet sich weltweit der Markt muslimischer Mode kontinuierlich aus. Die internationale Ausstellung „Contemporary Muslim Fashion“ in San Francisco und Frankfurt/Main 2019 gab zusammen mit weiteren Literatur- und Ausstellungsquellen den Input für eine Präsentation muslimischer Mode in der Frauengruppe der Johann-Sebastian-Bach-Kirchengemeinde.

Das muslimische „Kopftuch“ hat viele Ausprägungen – religiös und modisch zugleich, ebenso wie die verschiedenen Kleidungsstile, die in der Doktorarbeit einer muslimischen Wissenschaftlerin analysiert wurden. In der Frankfurter Ausstellung waren Kleider, Hosenanzüge, Kostüme und vieles mehr in den verschiedensten Schnitten, Stoffen und Farben zu bewundern. Neben internationalen muslimischen Designerinnen gestalten auch große westliche Modemarken wie Chanel, Christian Dior oder Dolce & Gabbana den Markt muslimischer Mode mit.

Während in den Muslim- Fashion Weeks und besonderen Events neue Modetrends im Vordergrund stehen, wirkt dieser Modestil darüber hinaus auch in gesellschaftliche und politische Bereiche hinein. So hat z.B. eine deutsche Spitzensportlerin in jahrelanger Arbeit durchgesetzt, dass die Wettkampfregeln eine Kopfbedeckung für Frauen zulassen. Und nachdem 1979 Ajatollah Chomeini im Iran seine islamische Revolution durchsetzte und Frauen sich wieder verschleiern mussten, führte das zu einem großen Anstieg ihrer Bildung.

Mit einem Blick in Bekleidungsformen anderer Religionen und Kulturen ging die Präsentation über in eine anschließende Frage- und Diskussionsrunde. Die Vielfalt der Themen war schon groß und ließe sich in weiteren Veranstaltungen mit gemischten Gruppen aus muslimischen und nichtmuslimischen Frauen um eigene Erfahrungen erweitern. Ohne den Corona-bedingten Abstand wäre es vielleicht auch ein Erlebnis, mit fachkundiger Hilfe einmal selbst einen Hijab zu binden und zu spüren.

Christiane Kehl