Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Gedenken an Laura Lea Gruber

27.08.2019

Stolpersteinverlegung am 17. September um 12 Uhr in Lichterfelde

Am Dienstag, den 17. September 2019 um 12 Uhr wird in der Hortensienstraße 16, 12203 Berlin ein Stolperstein für Laura Lea Gruber verlegt. Herzliche Einladung zur Anteilnahme.

Laura Lea Gruber wurde am 14. November 1876 in Lemberg (heute Lwow/Ukraine) geboren. 29 Jahre lang – von 1913 bis 1942 – lebte sie in der Hortensienstraße 16 im Seitenflügel, 3. Stock.

Laura Lea Gruber war ledig und hatte keine Kinder. Sie war gelernte Schneiderin und Putzmacherin/Modistin. Seit 1908 führte sie ein Geschäft für Damenhüte und Mode in Berlin Mitte, in den 1930er Jahren wurde ihre geschäftliche Tätigkeit nur noch unter der Anschrift Hortensienstraße 16 ausgewiesen.

Am 10. Juli 1942 wurde Laura Lea Gruber deportiert, zunächst nach Theresienstadt, dann am 19. September 1942 nach Treblinka, wo sie ermordet wurde.