Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Das Kamishibai oder wie Kinder Erzähler werden

20.03.2019

Eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Am Mittwoch, 20. März 2019 waren Erzieherinnen und Erzieher zu einem außergewöhnlichen Workshop unter der Leitung von Gabriele Faupel und ihrem Team von der vorschulischen Sprachberatung für Steglitz-Zehlendorf eingeladen: Einen Tag erlebten sie die Faszination des „Kamishibai“: eine Methode, mit der Kinder zum Erzählen angeregt werden.

„Wer vom Kamishibai erzählt, hört oft erst einmal die Frage: Was ist denn das? Und wer mit dem Kamishibai erzählt, erlebt häufig etwas Wunderbares: staunende Zuschauer, lebendige Dialoge, Lust auf Geschichten und Bilder“, sagt Gabriele Faupel, Koordinatorin der Sprachberatung. Sie ist selbst immer wieder begeistert vom Konzept des Kamishibai.

Am Vormittag des Workshops nahm Faupel die Erzieherinnen und Erzieher mit in ein winterliches Märchen. Im Mittelpunkt standen dabei Rituale und Methoden, um Kinder zum Sprechen und Erzählen anzuregen. Die Teilnehmenden lernten, mit welchen sprachlichen und gestalterischen Mitteln das Kamishibai in der Kita eingesetzt werden kann. Am Nachmittag erprobten Faupel und ihr Team anhand von Reihengeschichten vielfältige Umsetzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten mit den Teilnehmenden.

„Wir freuen uns, dass wir den pädagogischen Fachkräften der evangelischen Kitas in Steglitz endlich wieder diesen beliebten Workshop anbieten können“, sagt Anna Bökenkamp, Kita-Fachberaterin im Ev. Kirchenkreis Steglitz. Der Workshop fand in der Ev. Markus-Kita statt, wo die Teilnehmenden mit Essen und Getränken durch die hauseigene Küche der Kindertagesstätte versorgt wurden.