Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Das helfende Gespräch

Foto: animaflora/fotolia.com

RSSPrint

Einführungskurs in den Besuchsdienst

Am Mittwoch, 1. November 2017 beginnt der Einführungskurs "Das helfende Gespräch" unter der Leitung der Pfarrerinnen Annette Sachse und Gabriele Weeke, beide Seelsorgerinnen in der Charité - Campus Benjamin Franklin. Die neun Treffen finden vierzehntägig von 18 bis 20 Uhr im Paulus-Zentrum am Hindenburgdamm 101 B, 12203 Berlin statt.

Der Kurs richtet sich an alle, die sich für eine ehrenamtliche seelsorgerliche Aufgabe interessieren. "Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass Menschen zu uns kommen, die etwas Neues wagen wollen. Noch etwas unsicher, was einen wohl erwartet, aber auch sehr neugierig", sagt Annette Sachse. Manchmal hätten zum Beispiel gerade Menschen, die viel am Computer gearbeitet haben, eine Sehnsucht nach echten, ehrlichen Dingen und Begegnungen, sagt sie.

"Manche Teilnehmende lassen sich auch von den Themen der einzelnen Module ansprechen", ergänzt Gabriele Weeke. Dies sind die Grundlagen der Kommunikation, Gesprächsführung, Persönlichkeitsmodelle, Lebenskrise/Suizid, Tod und Trauer, Trost, Spiritualität. Viele fänden im Lauf des Kurses heraus, ob überhaupt und unter welchen Umständen sie Besuche machen und Gespräche führen würden. Eine Verpflichtung ergäbe sich daraus nicht, sagt Gabriele Weeke.

Besuche können dann später im Krankenhaus, einer Pflegeeinrichtung oder auch in der häuslichen Umgebung gemacht werden. Manche Besuchende bevorzugen dabei Kontinuität und Beziehungsaufbau, für andere ist es in Ordnung, häufig wechselnde Menschen zu sehen, wie es in einem Krankenhaus der Fall ist.

Wer den Einführungskurs absolviert hat, kann an Aufbau-Modulen teilnehmen, die jeweils an einem Abend von 17–20 Uhr stattfinden, zuletzt zum Beispiel zu den Themen "Resilienz und Resonanz" und "Demenz als Herausforderung". Vier dieser Aufbau-Module finden jährlich statt. In der "Werkstatt Seelsorge" werden zum Beispiel in Kleingruppen Protokolle von schwierigen Gesprächen beraten.

Die Teilnahmegebühr ist 30 Euro.

Letzte Änderung am: 22.09.2017