Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Print

Flüchtlinge in Steglitz

Foto: Elke Behrends

Aktuelles aus der Flüchtlingsarbeit

Mittwoch, 30.11.2016

Rückblick und Ausblick

Christiane Kehl berichtet von einem Jahr in der Flüchtlingsarbeit

Dienstag, 15.11.2016

Tempohome Finckensteinallee

Neue Flüchtlingsunterkunft in Lichterfelde

 

 

Unterbringung von Flüchtlingen


Aktuelle Unterkünfte

Notunterkünfte (Erstaufnahme):
Lessingstraße, 12169 Berlin: 200 Plätze (Lukas-Kirchengemeinde)
Lauenburger Straße 110-114, 12169 Berlin (Sporthalle der Helene-Lange-Schule): 100 Plätze (Markus-Kirchengemeinde)
Wedellstraße 57, 12247 Berlin: 200 Plätze (Paul-Schneider-Kirchengemeinde)

Gemeinschaftsunterkünfte für planmäßig 6 Monate Aufenthalt, anschließend eigene Versorgung in Wohneinheiten:
Klingsorstraße 119, 12167 Berlin: rd. 110 Plätze (Paulus-Kirchengemeinde)
Ostpreußendamm 108, 12209 Berlin: rd. 300 Plätze (Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf)
Goerzallee 307, 14167 Berlin: rd. 300 Plätze (Johann-Sebastian-Bach-Kirchengemeinde)

Geplante Unterkünfte:

In der Bäkestraße 4-6 (Paulus-Kirchengemeinde) baut die degewo einen Komplex mit 120 Wohnungen unterschiedlicher Größe für 480 Geflüchtete mit Bleiberecht. Später ist eine Umwandlung in normale, mietpreisgebundene Wohnungen möglich. Bis Ende 2017 sollen die Wohnungen beziehbar sein (Stand: November 2016).

In der Leonorenstraße (Dreifaltigkeits-Kirchengemeinde) sind modulare Unterkünfte (MUF’s) geplant, die zeitlich unbegrenzt zunächst für Flüchtlinge zur Verfügung stehen und später auch für Einheimische bezahlbaren Wohnraum darstellen (Stand: Juni 2016).

Im Namen der afghanischen Frauen aus der DRK-Notunterkunft in der Lessingstraße bedanke ich mich herzlich  für die viele Unterstützung, die es ermöglicht hat, dass die Frauen einen kleinen Teil des Caterings beim DWBO Jahresempfang am 4. Juli 2016 übernehmen konnten. Für sie war das „eine große Sache“  -  und eine Aktivität, die sie aus dem doch manchmal zermürbenden Warten geholt hat. Dank der weißen Gesundheitskarte können sie nun beim Straßenfest der Markusgemeinde ebenfalls Speisen anbieten.

Die uns zugedachte Spende fließt überwiegend in ein neues Projekt ein, mit dem Geflüchtete die Möglichkeit erhalten, nähen zu lernen und Wendetaschen aus Stoff herzustellen, die anschließend zum Verkauf angeboten werden.

Elke Lübbeke

Was macht die Kirche in Steglitz für Flüchtlinge?

 

Die Kirchengemeinden engagieren sich in verschiedener Weise für die Geflüchteten. Zurzeit gibt es drei Unterbringungen im Kirchenasyl und weitere Formen der Unterbringung in Gästezimmern, Wohnungen oder Gemeinderäumen. Darüber hinaus werden Gemeinderäume für Sprachkurse und andere Aktivitäten bereitgestellt.

Die Ehrenamtlichen der Steglitzer Kirchengemeinden engagieren sich in mehreren Steglitzer Unterkünften und begleiten Geflüchtete im Asylverfahren, bei Behördengängen oder bei der Suche nach Wohnungen, Praktika, Jobs und vielen anderen Fragen.

Außerdem werden zunehmend Angebote ausgearbeitet, die Geflüchtete und Einheimische gemeinsam nutzen können. Dazu gehören Freizeitangebote, Musik und Kunst.

Café Tandem

Die Paulus-Gemeinde bietet im Café Tandem einen Ort zum Reden - auf Deutsch und mit Händen und Füßen.

Dieses Gemeinschaftsprojekt findet an zwei Sonntagen im Monat statt und wird von der Paulus-Kirchengemeinde und der Mennonitischen Gemeinde gemeinsam verantwortet.

 

 

 

 

Wie kann ich mich einbringen?


... durch ehrenamtliche Mitarbeit:

Wir suchen Ehrenamtliche, die regelmäßig (z.B. 1 Mal pro Woche oder 14-tägig für eine oder zwei Stunden) einen Geflüchteten oder eine Familie treffen, um gemeinsam Deutsch zu sprechen, zu spielen, spazieren zu gehen, zu kochen, … . Alle Ehrenamtliche haben eine Ansprechperson, die für persönliche Fragen ein offenes Ohr hat und Sachthemen, z.B. zum Asylrecht, an Fachleute weitergeben kann.

Information und Kontakt: Christiane Kehl, Tel. 0157 80 89 96 99, fluechtlingsarbeit(at)kirchenkreis-steglitz.de

... mit einer Geldspende:

für die Flüchtlingsarbeit des Willkommensbündnisses Steglitz-Zehlendorf

oder

der Patenschaft für den Verein Flüchtlingspaten Syrien (https://fluechtlingspaten-syrien.de), der Angehörige von anerkannten syrischen Geflüchteten nach Deutschland holt.

… mit der Vermietung einer Wohnung, eines Zimmers:

Wohnangebote und Fragen dazu bitte an: Christiane Kehl, Tel. 0157 80 89 96 99, fluechtlingsarbeit(at)kirchenkreis-steglitz.de