Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Print

Soziale Beratung


Allgemeine Soziale Beratung

Die Soziale Beratung richtet sich mit ihrem Angebot an Menschen in den verschiedensten schwierigen Lebenssituationen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
Durch Arbeitslosigkeit, Beginn einer Ausbildung, Geburt eines Kindes, Trennung, Krankheit müssen finanzielle Angelegenheiten neu geregelt und Lebensplanungen überdacht werden. Die Soziale Beratung ermöglicht es den Ratsuchenden vielschichtige Fragen und Probleme an einem Ort zu klären.
Hier erhalten Sie Information und Beratung zu den sozialen Leistungen wie Alg II / Hartz IV, Sozialhilfe und Grundsicherung, Leistungen während Schwangerschaft und Kindererziehung und Beratung bei finanziellen, persönlichen und familiären Konflikten, wie drohender Wohnungslosigkeit, wirtschaftlichen Notlagen und Schulden, Trennung und Scheidung. Bei Bedarf vermittelt man Sie an geeignete Fachberatungsstellen und unterstützt Sie bei Kontakten zu Kirchengemeinden, Selbsthilfegruppen und Nachbarschaftszentren. Die Beratung ist unabhängig, vertraulich und kostenlos.

Begleiterinnen und Begleiter durch den Behörden-Dschungel gesucht!

Die Kreissynode Steglitz hat auf ihrer Herbsttagung 2010 zum Thema „Armut und Ausgrenzung“ die Gemeinden gebeten, Menschen für einen Behördenbegleitdienst zu werben, die durch das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. qualifiziert und begleitet werden.
Viele Menschen fühlen sich im Umgang mit Behörden überfordert, haben Berührungsängste und sind verunsichert durch die Fülle der sich häufig ändernden Informationen zu Rechten und Pflichten.
Hilfreich ist ein gut informierter Begleiter, der beim Gang zu Behörden wie z.B. JobCenter, Sozialamt, Krankenkassen unterstützt.
Auch soziale Einrichtungen benötigen aufgrund der Zunahme der Beratungen Unterstützung und freuen sich über interessierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, die den Ratsuchenden beim Ausfüllen von Anträgen behilflich sind und Begleitung zu Terminen in Ämtern anbieten.
Zur Vorbereitung auf die Aufgaben als Behördenbegleiter erarbeiten die Freiwilligen in einer Schulung gemeinsam ein Grundwissen über das soziale Hilfesystem im Bezirk sowie Kenntnisse zu den verschiedenen Sozialleistungen. Daneben wollen wir Kenntnisse in der Gesprächs- und Verhandlungsführung vermitteln.
Wenn Ihr Interesse an der Ausbildung und der Tätigkeit „ Behördenbegleiter“
geweckt ist, melden Sie sich bitte telefonisch in der Sozialen Beratung des Diakonischen Werkes.

Frau Hesse-Kresinszky steht Ihnen für weitere Informationen dort gern zur Verfügung.
Ende August planen wir eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten.
Das DWSTZ e.V. startet mit der Schulung Anfang September mit voraussichtlich
10 wöchentlichen Terminen von 10 bis 13 Uhr.


Soziale Beratung
Johanna-Stegen-Straße 8, 12167 Berlin
Telefon: (030) 771 09 72
Fax: (030) 76 90 26 02
sozialeberatung(at)dwstz.de
www.dwstz.de/beratung_sozial.html
Sprechstunde: Dienstag von 9 - 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Flyer_Soziale-Beratung_im_Familienbuero.pdf

Weitere Unterstützungsangebote unter www.dwstz.de