Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kindern Kirche schmackhaft machen

02.06.2015

Pfarrerin Elisabeth Schaller seit 1. Juni in der Beratung der Arbeit mit Kindern

 

Das Team des Kirchenkreises Steglitz hat seit dem 1. Juni 2015 eine neue Mitarbeiterin: Elisabeth Schaller, mit einer halben Stelle Pfarrerin im Pfarrsprengel Lankwitz, hat die kreiskirchliche Stelle für die Beratung und Koordination der Arbeit mit Kindern übernommen. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Fortbildung von Haupt- und Ehrenamtlichen in der Arbeit mit Kindern und deren Vernetzung.

„Seit ungefähr 10 Jahren greift die klassische Arbeit mit Kindern in den Gemeinden nicht mehr“, sagt Schaller. Durch Veränderungen in der Schulbetreuung habe sich auch das Freizeitverhalten der Kinder gewandelt. Es sei daher eine größere, aber auch spannende Herausforderung, Kindern Kirche schmackhaft zu machen.

Schaller möchte die Mitarbeitenden in der Arbeit mit Kindern stärken. In einem Religionspädagogischen Konvent sollen sowohl gelungene Projekte als auch Misserfolge diskutiert werden. Theologisieren mit Kindern ist zum Beispiel ein Konzept, das ihr wichtig ist: Kinder lernen dabei, über ihre Glaubensvorstellungen zu sprechen.
Neben der Beratung der Arbeit mit Kindern im Grundschulalter sieht Schaller in ihrer Tätigkeit auch Schnittstellen zur Familienbildung und zu den Kindertagesstätten.

Seit 2010 ist Elisabeth Schaller Pfarrerin im Pfarrsprengel Lankwitz mit der Zuordnung zur Dreifaltigkeitsgemeinde. Dort hat sie bereits einen Teil ihres Entsendungsdienstes geleistet. Zuvor war die 38-Jährige in der Evangelischen Studierendengemeinde tätig. Ihr Schwerpunkt in der Gemeinde ist die Arbeit mit Kindern und deren Familien. Die kreiskirchliche Beauftragung von Pfarrerin Schaller gilt zunächst für fünf Jahre. Elisabeth Schaller ist verheiratet und hat eine Tochter.